In den letzten Tagen haben sich die Ereignisse überschlagen und wie ihr euch vorstellen könnt, waren Content-Erstellung und die Betreuung der Website nicht die Punkte, die ganz oben auf unseren Prioritätenlisten gestanden sind. Als das Video „99 Probleme, aber ein Flüchtling ist keines“ online ging, waren zwar die Ambitionen groß, aber die unglaubliche Resonanz und die Vielzahl an Rückmeldungen haben uns selbst überrascht.

Bis zum heutigen Tag wurde das Video über 25.000 mal auf YouTube geklickt und ist in den FM4 Charts mittlerweile auf Platz 5 zu finden.


Nachdem wir uns in den letzten Wochen alle sehr unterschiedlich rund um die derzeitige Flüchtlingssituation eingesetzt haben, sind unsere eigenen Ambitionen und Vorhaben liegen geblieben. Das wollen wir jetzt wieder aktiver angehen. Derzeit sind wir im Kern 3-4 Leute und müssen die Zeit finden uns selbst zu organisieren, bevor wir sinnvoll weitere Leute mitarbeiten lassen können. Infos dazu folgen natürlich noch. Wer selbst Vorschläge hat, ist herzlich eingeladen uns via Facebook oder Email zu kontaktieren. Derzeit gibt es eine einfache Möglichkeit zur Mitarbeit und zwar indem ihr unsere Aktion „Fressen gegen Fremdenhass“ unterstützt.

Medienpräsenz von Flüchtlingskinder

Was uns unheimlich gefreut hat, ist die Tatsache, dass verschiedenste Medien „Flüchtlingskinder“ in die Berichterstattung aufgenommen hat. So sind zahlreiche Artikel erschienen, in denen Patrick und Willi das Projekt und die Beweggründe dahinter vorgestellt haben. Ein Auszug aus den erschienenen Beiträgen sieht dann so aus:

Wir alle spüren: „Es bewegt sich etwas im Land.“ und unser Projekt steht noch am Anfang. Wir bemühen uns euch so schnell wie möglich mit neuen Infos zu versorgen, bis dahin: Selfies schießen!

 

 

Pin It on Pinterest